Ausrichter der größten Jugendmusicalproduktion im deutschsprachigen Raum

AnmeldenZum Inhalt springen

Archiv für April, 2012

Radiobericht auf WDR 3 – Tonart

Donnerstag, April 19th, 2012

“Das Besondere: Die Jugendlichen sind von vorne bis hinten an der gesamten Produktion beteiligt – von den Rollen auf der Bühne über Licht- und Tontechnik bis hin zum Marketing. Und: “Beats!” läuft neben anderen professionellen Produktionen im regulären Spielplan des Theaters Hagen.”

Hier findet sich der Link zum gesamten Radiobericht, der vor der Premiere gesendet wurde.

 

BEATS! – einfach großartig!

Donnerstag, April 19th, 2012

“…diese begabten jungen Leute schufen vereint ein wohl deutschlandweit einzigartiges Theaterprojekt! Verdientermaßen endete denn auch keine einzige Szene ohne gewaltigen Applaus, ohne lautstarke Akklamationen!”

Der gesamte Bericht findet sich hier.

BEATS! – Hagens 100 Superstars

Montag, April 16th, 2012

“Als fetziges Fest ging die Show am Premierenabend über die Bühne. Grenzenlos war der Jubel des Publikums im vollbesetzten Theater. Rund fünfzig Youngsters der Industriestadt spielten, tanzten, sangen, als wäre das ihr Metier seit eh und je. Ihre Frische und Natürlichkeit waren einfach entwaffnend.”

Premierenbericht von Marieluise Jeitschko

BEATS! – Frischer Wind im Opernhaus

Montag, April 16th, 2012

“Junge Leute wachsen auf der Bühne über sich hinaus. … ‘BEATS’ ist ein Riesenerfolg…” Der Premierenbericht von Stefan Keim (WDR 2) findet sich hier.

BEATS! – Herzklopfen! Ein Traum wird wahr!

Montag, April 16th, 2012

Ein weiterer Premierenbericht schreibt: “Die spannendsten Abenteuer beginnen mit verrückten Ideen. Bei „Beats!“ ist aus einem Theater-Experiment nun eine großartige Welturaufführung geworden. Mehr als 150 junge Frauen und Männer aus der ganzen Region zeigen derzeit im Theater Hagen ein Musical. … Die Geschichte ist ein Klassiker: Musik verbindet über Grenzen hinweg, gemeinsames Musizieren macht stark. In „Brassed Off“ und bei den „Kindern des Monsieur Mathieu“ funktioniert das. Bei „Beats!“ funktioniert es noch besser, noch authentischer. … Das Musical wird mit professionellem Anspruch umgesetzt, die Spielfreude der jungen Darsteller reißt das Publikum mit. Hier sind richtige Talente zu entdecken: Lisa Gonscherowsky als Lara, die es lernt, sich zu wehren; Joanna Baker als intrigantes, explosives Biest Thessa; Luc Packlidat als jungenhaft-charmanter Bandleader TC. Carolin Vogel und Wioleta Czebotorowicz finden als Alani und Floh trotz aller Gegensätze zusammen. Claudio Fisicaro ist ein quirliger Rapper Fabi. … Es ist unglaublich, wie viel Präsenz und Ausstrahlung das Ensemble auf der Bühne entwickelt. Da wird mit einer Energie gesungen, getanzt und Akrobatik vorgeführt, die vor jedem Publikum bestehen kann. … „Beats!“ ist der Beweis dafür, dass in den meisten Menschen viel mehr steckt, als man ihnen zutraut. Das muss man gesehen haben.”

Der ganze Bericht von Monika Willer findet sich hier.

Hoher Herzschlag bei „Beats“

Montag, April 16th, 2012

Erfolgreiche Uraufführung im theaterhagen von BEATS! – Das Musical. Der erste Premierenbericht schreibt: ” Der soziale Crossover auf der Bühne spiegelt sich auch in der von Axel Goldberg komponierten Musik wieder: Pop-Melodien und Orchester-Arrangements sind die Grundzutaten, dazwischen finden Rap und Latin-Grooves genauso Platz wie ein zeitloser Blues. Die Darsteller meistern ein Genre wie das andere – dass sie hier ihr erstes großes Projekt stemmen, ist kaum zu glauben. Die Choreographien sitzen, der Gesang ist auch in schwierigen Passagen druckvoll. … „Unsere Herzen schlagen höher“ schallt es am Ende von der Bühne, als das Jugendzentrum gerettet und die Premiere mehr als gelungen ist. Das Publikum lässt keinen Zweifel daran, dass es ihm genauso geht.”

Der ganze Bericht von Jana Fischer findet sich hier.

BEATS! – Das Musical: Morgens Ausbildung, abends Bühne

Sonntag, April 8th, 2012

Hier findet sich ein aktueller Pressebericht aus der Westfälischen Rundschau vom 05.04.2012 zur kommenden Welturaufführung von BEATS! – das Musical, das am 14.04.2012 Premiere feiert.